DAT DIESEL-BAROMETER®

EXKURS KBA-Bestand

Gebrauchte Diesel sind weiterhin gefragt – mit 205.438 Besitzumschreibungen im Juli wurde der bislang höchste, mit knapp 69.000 Euro-6-Diesel-Gebrauchtwagen der zweithöchste Wert in diesem Jahr erreicht. Neue Diesel-Pkw sind mit knapp 103.000 Einheiten im Vergleich zum Vormonat etwas und zum Vorjahresmonat deutlich rückläufig aber insgesamt stabil. Betrachtet man die Diesel-Neuzulassungen im 20-Jahres-Trend, so lag deren Anteil 1998 bei nur 18%. Der Aufstieg des Diesels auf knapp die Hälfte aller Neuzulassungen erlitt durch die Abwrackprämie 2009 und die Diesel-Diskussion ab Mitte 2016 einen Dämpfer. Die Diesel- und Benzin-Gebrauchtfahrzeugwerte verlaufen linear. Die Standtage der gebrauchten Diesel-Pkw beim Handel sind mit 98 erstmals in diesem Jahr wieder zweistellig, aber immer noch deutlich zu hoch. Benzin-Gebrauchtwagen kommen auf 75 Tage. Im gesamten Fahrzeugbestand (Stichtag 1.1.2018) machen Diesel-Pkw rund 15 Mio. Einheiten aus, davon zum damaligen Zeitpunkt 25% mit Euro-6-Norm. Die Unterscheidung nach Bundesländern zeigt, dass Hamburg anteilig die meisten Euro-6-Diesel-Pkw hat. Von allen in Sachsen-Anhalt gemeldeten Pkw machen Euro-5-Diesel mit 41%, in Schleswig-Holstein die Diesel-Pkw mit Euro-4-Norm oder niedriger mit 43% den höchsten Anteil aus. Was die Kraftstoffpreise betrifft, so liegt Diesel aktuell im Mittel 16,4 Cent unter Normalbenzin. Im März 2018 war mit 118,3 Cent der niedrigste, im Juni mit 128,7 Cent der höchste Durchschnittspreis zu verzeichnen.

Der Absatz von Diesel-Gebrauchtwagen ist im vierten Monat in Folge gestiegen, die Diesel-Neuwagen zeigen keine Einbrüche.

EXKURS KBA-Bestand

Methodik: Das DAT Diesel-Barometer ist eine Momentaufnahme aus primär- und sekundärspezifischen Daten des Automarkts. Die Gebrauchtfahrzeugwerte entstammen dem Produkt „SilverDAT“, das Automobilbetrieben u.a. zur professionellen Wertermittlung von der DAT zur Verfügung gestellt wird.

Technische Hinweise: Nicht nur Verbrennungsmotoren, sondern unterschiedlichste Quellen (Bremsen- oder Reifenabrieb, Aufwirbelung von Staub etc.) erzeugen Feinstaub in einer Stadt. Bezogen auf den Dieselmotor stoßen Euro-5- und Euro-6-Motoren eine identische Feinstaub-Partikelmasse aus, Unterschiede gibt es jedoch bei den NOx-Werten (Stickoxid). Im Rahmen der Abgasmessung am Endrohr in Kombination mit der elektronischen OBD-Prüfung bei der Abgasuntersuchung (AU) können allerdings nur CO und Trübung ermittelt werden, nicht aber Feinstaub oder NOx. Separat von diesen Themen müssen die Angaben der Industrie zu Kraftstoffverbrauch  betrachtet werden.